Kari’s Webstube

Am 2.2.1984 begann der erste Webkurs mit 4-schäftigen Webstühlen in der KVHS Wolfenbüttel. Auf 10 „Monica“-Webstühlen aus meiner norwegischen Heimat wurden als erstes Woll-Läufer in zahlreichen Mustern und Farben gewebt. Am Ende des zweiten Kurses schenkten mir die Teilnehmerinnen ein Keramikschild „Kari’s Webstube“, mit dem Auftrag, eine Webstube mit den schönen, farbigen norwegischen Wollgarnen zu gründen.

Damals hat wohl niemand geahnt, dass dies ein paar Jahre später in die Tat umgesetzt werden sollte. Inzwischen ist die Webstube zu einem Treffpunkt und Anregungsquelle für sehr viele Menschen aus ganz Deutschland geworden. Unzählige TeilnehmerInnen haben entweder Wochenend-Schnupperkurse oder intensivere Kurse besucht. Einige haben sogar durch diese Kurse den Weg in die Weberausbildung gefunden. Im Vordergrund steht immer die Freude am selber Weben und an den Farben
– in wunderschönen Qualitätsgarnen
– für Hobby und Therapie.

Seit der Olympiade in Lillehammer 1994 ist das Stricken nach norwegischen traditionellen Mustern immer populärer geworden. Eine große Auswahl der Muster sowie die passenden Garne und Zinnknöpfe und -schließen dazu finden Sie in der Webstube.

Die Webstube in Schöppenstedt ist in der Regel jeden Montag von 10:00 bis 12:00 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Für Besuche zu anderen Zeiten – rufen Sie einfach an: 05332 1525.

Übrigens, am Sonntag, den 02. Februar 2014 bestand die Webstube 30 Jahre. Dies wurde vor Ort besonders gefeiert.

Ihre Kari Bottke

 

Zu meiner Person:

Geboren 1946 in Oslo, Norwegen, lernte ich nach meinem Abitur 1965 in einer Heimvolkshochschule im Herzen Norwegens das Weben und textile Gestalten. Es folgte die Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin (Europasekretärin) und berufliche Tätigkeit in diesem Bereich. Daneben arbeitete ich als Praktikantin in einer Webschule.

Nach meiner Heirat siedelte ich 1970 nach Deutschland über. Das Weben ließ mich aber nicht los. So praktizierte ich während einiger Heimataufenthalte weiterhin in der norwegischen Webschule. Bei diesen Besuchen forderte mich deren Gründerin und Erfinderin des „Monica“-Webstuhls (einem kleinen, praktischen 4-Schaft-Webstuhl – auch behindertengerecht) auf, eine ähnliche Schule in Deutschland aufzubauen.

Nach der Geburt zweier Kinder in den siebziger Jahren, setzte ich 1983 den innigen Wunsch, „WEBFREUDE in Deutschland  zu verbreiten“,  in die Tat um. Was als leidenschaftliches Hobby im Wohnzimmer begann, entwickelte sich zu einer bundesweit bekannten Webstube. Mit den vielen Farben und der besonderen Qualität der norwegischen Schafwollsorten waren die Webkurse von Anfang an ein voller Erfolg. In zahlreichen Ausstellungen habe ich seitdem Ideen – Unikate – gezeigt und verkauft, Webkurse verschiedener Art in meiner Webstube, in Kreis- und Heimvolkshochschulen durchgeführt. Seit 1992 webe ich auch regelmäßig in Wochenkursen mit Aphasie-Patienten (halbseitig gelähmte Menschen).

Die traditionelle Weberei und das Spiel mit den Farben und Naturmaterialien, schöne, praktische Webstücke herzustellen und anderen Menschen helfen, IHR persönliches  Stück selbst zu gestalten, ist mein besonderes Anliegen.